HOME
ENDODONTIE
ERNÄHRUNG
HYPNOSE
IMPLANTATE
KIEFERORTHOPÄDIE
KINDERZAHNHEILKUNDE
KRONEN / BRÜCKEN
LASER
PARODONTOLOGIE
PROPHYLAXE / PZR
PROTHETIK
ZAHNÄSTHETIK
ZAHNCHIRURGIE
ZAHNFÜLLUNGEN
SONSTIGES
KRONEN / BRÜCKEN


Die Galvano-Krone

Eine neuere und modernere Variante bei der Kronenversorgung ist die Galvano-Krone. Sie besteht aus einem Gold-Käppchen, das den präparierten Zahn wie eine dünne zweite Haut umschließt und anschließend keramisch verblendet wird. Im Unterschied zur keramisch verblendeten Krone ist das Goldgerüst einer Galvano-Krone dünner gearbeitet, was zum Vorteil hat, daß die Keramik besonders ästhetisch geschichtet werden kann, wodurch der Zahnersatz in seiner Farbe noch natürlicher wirkt. Es gibt keinen störenden Metallrand, sodass der behandelte Zahn sehr echt aussieht. Die Galvano-Krone eignet sich deshalb sehr gut für den Frontzahnbereich.

Vorbereitung, Anfertigung und Einsetzen der Galvano-Krone sind ein kompliziertes Verfahren in mehreren Schritten, das vom Zahnarzt und Zahntechniker Präzisionsarbeit verlangt. Dazu gehören nicht nur die saubere Entfernung der Karies und die eventuelle Versorgung mit einer Aufbaufüllung. Besonders wichtig sind auch die Präzisionsabdrücke mit Spezialmassen und die individuelle Farbbestimmung, denn sie dienen als „Vorlage“ für die Anfertigung des neuen Zahnes. Gegebenenfalls können zusätzlich noch einige unterstützende Maßnahmen zur genaueren Bissbestimmung (Funktionsanalyse) als Vorgaben für den Zahntechniker notwendig sein – denn je mehr Informationen der Zahntechniker erhält, umso passgenauer kann er die Galvano- Krone herstellen.

Die Anfertigung von Galvano-Kronen stellt besondere Anforderungen an den Zahntechniker. Mit Hilfe eines speziellen Verfahrens – der so genannten Galvanotechnik – wird eine Kopie des Zahnes in einem galvanischen Bad mit einer dünnen Goldschicht versehen und das Goldgerüst im zweiten Schritt in einem aufwändigen Aufbrennprozess mit zahnfarbener Keramik ummantelt.

Die Herstellung dauert in der Regel einige Tage. In der Zwischenzeit wird der Patient mit einem Kunststoffprovisorium versorgt. Wenn die Krone fertig ist, prüft der Zahnarzt – manchmal sogar in einem gesonderten Termin, der so genannten „Anprobe“ – Passgenauigkeit, Sitz und optimale Farbe. Erst dann kann die Galvano-Krone mit einem speziellen Zement fest verankert werden.

Die Vorzüge der Galvano-Krone sind: hoher Tragekomfort, hochwertiges Material und da sie zahnfarben ist wirkt sie sehr ästhetisch und natürlich.

Wegen der aufwändigen Verarbeitung beim Präparieren, Herstellen und Einsetzen gehört die Galvano-Krone nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen. Es besteht jedoch die Möglichkeit einer Mehrkostenregelung. Dazu erhält der Patient einen individuell ausgearbeiteten Heil- und Kostenplan sowie weitere Informationen vom Zahnarzt.

Für Privatpatienten gelten die jeweils mit der privaten Kasse getroffenen Vereinbarungen.

 
DIE ZAHNARZTPRAXIS NIEDERRHEIN   ALTE DORFSTRASSE 14   46459 REES-MILLINGEN   TELEFON 02851 97588   MAIL: EMPMILL@DZAP.DE